Ägyptische Sonnengott

Die Sonne hatte drei Namen  Chepre SkarabäusMorgensonne,  der Gott “Ra” Mittagssonne und “Atumuntergehen Sonne. Die alten Ägypter haben eine sehr wichtige Frage gestellt.

Wohin geht die die Sonne nach der Untergang?

Die Antwort lautete die Sonne geht zur anderen Welt oder zu der Unterwelt in der Unterwelt gab es einen Nil, der umgekehrt fließt von Norden nach Süden die Sonne muss dann  mit ihrer Barke durch die 12 Stunden der Unterwelt fahren die ganze Zeit muss der Gott Ra der Sonnengott gegen  Apophis “Die Schlange, der Gott, der Zerfall, Finsternis und Chaos verkörpert”, kämpfen bis er von Osten wieder aufgeht. 

Sonnengott in Agypten

Chepre, Ra und Atum sind drei Namen der Sonne in drei verschiedene Zeiten , Morgensonne, Mittagssonne, und untergehen Sonne Atum war Vater und Mutter aller Götter von sich selbst hatte er Schu “Gott der Luft” und Tefnut “Göttin der Feuchtigkeit” geschaffen, die sich auch geheiratet haben zwei Kinder gemeinsam hatten, die Gib “Gott der Erde”und Nut Himmelsgöttin” waren, die sich geheiratet haben und vier Kinder hatten sie gemeinsam gehabt Seth, NephthysOsiris und Isis und waren. Isis und Osiris haben sich geheiratet hatten dann einen gemeinsamen Sohn, der Horus war und Jeder Altägyptischer König war der Stellvertreter des Gottes Horus auf der Erde

SonnengottRa war alt-ägyptische “Mittagssonne“. Sein Name bedeutete im alten Ägypten einfach die Mittagssonne d.h., dass die Sonne selbst ein Gott war und daher nicht von einem göttlichen Wesen geschaffen wird. Bis in der Spätgeschichte wird er der wichtigste Gott bezeichnet , weil er und durch die Wirkung seiner Kraft das Leben auf der Erde immer wieder verschenkt.