Hurghada Ägypten: Im Jahr 1868 eine französische Schwefel Firma befand sich in Hurghada, dies war der Beginn der Arbeiter, die nach Hurghada kamen. Weil es in diesem Gebiet eine Fülle von Wildtyp-Orang-Utan-Pflanzen “Ghardaq” gab, die nicht bis zu 2 Meter hoch war, deren Äste miteinander verflochten, mit Dornen und Sand bedeckt waren. 

Hurghada Entstehung

Wann wurde Hurghada gegründet ?

Ghardaq wird ausgesprochen, nachdem einige Dialekte wie das ägyptische und andere arabische Länder. Früher füllte es sich vom alten Teil von Sakkala bis zum Roma Hotel, das jetzt den Frachtraum passiert, der jetzt ein Bereich außerhalb der Sherry Street ist, und füllt jetzt auch den Bereich Abu Mukhde oder Makadi

Hurghada Ägypten: Hurghada wird heute als das größte ägyptische Touristenzentrum am Roten Meer bezeichnet und ist in allen Teilen Ägyptens eine wunderbare Stadt für Strandferien, in der Schwimmer, Windsurfer, Tiefseefischer, Segler und Taucher wundervolle Zeiten erleben können.

Al-Zahar-Al Dahar:

Hurghada Ägypten: Al-Dahar ist das Gebiet, in dem sich die erste Bevölkerung versammelt, dieser Name stammt aus der Kultur der Seeleute, weil sie den Namen “Al-Zahar” im hohen nördlichen Teil der Riffe nannten, auf denen die Wellen brechen. Die Seeleute, die von der arabischen Halbinsel an Bord der Segelboote “Feluken” kamen, verankerten ihre Boote in der genannten Marina oder “Al-Sakkala“ , das Gebiet von Ad-Dah nach Norden ausgerichtet, und sie sagen, während sie zu ihren Häusern und Verwandten gehen: Wir gehen nach „Al-Zahar“, und später wurde es  unter dem Namen “Al-Dahar“ verzerrt.

Die Region Al Dahar und die Stadtteile:

Al-Ahyaa:

Hurghada Ägypten: Das Stadtviertel “Ahyaa” es befindet sich im nördlichen Teil der Stadt und wurde nach der Meeresbiologiestation benannt, die 1928 gegründet wurde und 1932 unter der Präsidentschaft des englischen Wissenschaftlers “Cyril Crossland” ihre Forschungsarbeiten aufnahm.

Dr. Hamid Gohar:

Hatte 1934 für einen Zeitraum von 40 Jahren die Präsidentschaft der Station übernahm, während dessen das Institut eine beispiellose wissenschaftliche Tätigkeit erlebte. Während dieser Zeit gründete er das Aquarium und führte wichtige Forschungen auf dem Gebiet der Meereswissenschaften durch, dann wurde der Name in “National Institute of Science” geändert.

Die Angestellten-Viertel:

In der Gegend zwischen der Telefonzentrale bis zum alten Verkehrsamt und dem derzeitigen Gouvernorats Gebäude und Hurghada Club, der gehobenen Nachbarschaft, und alle seine Gebäude sind ähnlich. Es handelt sich um separate Chalets, die das Unternehmen aus Ziegeln gebaut wurden. Es wurde nach diesem Namen benannt, weil seine Bewohner Regierung Angestellte sind.

Nur Diejenigen, die im Unternehmen ernannt wurden, wie leitende Ingenieure,  Schichtleiter Techniker und Schichtleiter europäischer und amerikanischer Nationalität durften wohnen. Die Personen aus anderen Stadtteilen warnten, in diesem Viertel Anwesend zu sein oder vorbeizukommen, da er sonst verhaftet und zur Rechenschaft gezogen würde.

Al-Bora “Grube”-Viertel:

Im Herzen der Stadt vor der Großen Moschee und dem alten Markt, und es wurde nach diesem Namen benannt, weil dieses tief liegende Gebiet “die Grube oder die Bora” ähnelt. 1996 Bei den Überschwemmungen, die die Stadt trafen, verließen die Bewohner dieses Viertels ihre Häuser und flohen mit ihrem Leben, und viele Menschen konnten ihre Häuser nur mit kleinen Booten erreichen.

Al-Mellah-Viertel:

 In der Gegend hinter der Al-Waha-Al-Qibli-Bushaltestelle wurde es nach diesem Namen benannt, weil die Natur des Boden sumpfig ist und die Lehm weißen Ziegel daraus gewonnen wurden, aus denen die meisten Häuser der Stadt gebaut wurden.

Al-Arab-Viertel:

Westlich der Al-Nasr-Straße wird es von Norden durch den Bezirk Al-Zaraa vereinigt von Süden, der Al-Salam-Straße, wurde es nach diesem Namen benannt, da alle Einwohner Araber und Beduinen sind, von denen die meisten im Meer arbeiten.

Al-Mansheya-Viertel:

Neben dem staatlichen Krankenhaus, das von einer Reihe von Beduinen-Seeleuten bewohnt wird.

Al- Aanbar District:

Befindet sich in der Gegend hinter dem Hauptpostamt südlich der Großen Moschee wurde nach den “Stationen“ benannt, die von der English OilWell Company für Arbeiter aus rohen Ziegeln und Blechdächern gebaut wurden. Später gründete es eine Gruppe von Häusern im Herzen der Stadt aus Reihenhäusern, die aus Ziegeln und Holz gebaut wurden.

Al-Afash-Gebirgsgürtel:

Es handelt sich um eine Gruppe von Häusern, die aufgrund ihrer Nähe zu Jabal Al-Afash auf der West- und Südseite in Form eines Bogens unter diesem Namen benannt wurden.

Al-Sakkala:

Sakkala: Sie liegt südlich der Stadt an der Küste des Meeres und gilt nach Dahar als zweite Bevölkerungsgruppe. Die Grenzbehörde nahm 1917 ihren Platz und ihr Hauptquartier ein und errichtete Signal Gebäude und Soldaten Stationen, während die Häuser und Nester primitiver Fischer an der Küste in der Nähe verteilt waren Die englische Ölquelle baute einige Gebäude und Wohnungen für ihre Arbeiter, die in der Schifffahrt und beim Entladen arbeiten.

Sie baute auch einen kleinen Hafen, der aus einem „Holzgerüst“ auf Betonpfählen bestand, auf dem Boote, die Öl transportierten und Wasser aus den Häfen von Suez abgeleiteten Jemen und auch das Entladen von Ausrüstung für Erdöl- und Lebensmittelvorräte, so wurde dieses Gerüst “das Öl gerüst” genannt, von dem die gesamte Region “das Gerüst” genannt wurde, und ein Rasthaus für König Faruq wurde in der Nähe dieses Gerüsts errichtet und daneben befand sich der berühmte Taubenturm, der bald beschattet wurde.

Qishlak “Kaserne” -Viertel:

inBezug auf das Vorhandensein der zuvor erwähnten Kaserne des Royal Border Guard benannt, und einige der Ruinen dieser Gebäude existieren noch heute, und dieser Bezirk befindet sich noch heute Hinter dem alten Abschnitt, und wenn wir über das Gebiet der Nationalgarde sprechen, beginnt es hinter Abu Nawas und der Yusr-Wasserstation das Veranstaltungshaus der Katari-Moschee und die östlichen Berge von dort kostengünstig.

Ficher Dorf:

Wird bald geschrieben

Hurghada Sehensichten:

Zahlreiche Hotel von El Gouna im Norden bis zum Soma Bay im Süden Fast alle internationalen Hotelketten z.b. Sheraton, Hilton, Steigenberger, Mövenpick und viele anderen haben hier Vertreter. Die Besucher können zu der Stadt Hurghada fahren und schöne Zeiten verbringen oder spazieren gehen. zur Kirche, Moschee, Fischmarkt.  Gemüsemarkt Land und Leute in Hurghada kennenlernen.

Ausflüge Hurghada:

Hurghada Inseln und mit ihren Küsten bieten das ganze Jahr über schöne Temperaturen, hervorragende Klarheit, Kristallklares Wasser, unzählige Arten von Hart- und Weichkorallen, mehr als 1.000 Fischarten,  und ein unglaublich vielfältiges Unterwasser Gelände, was ein schnorchel-oder Tauchausflug zweifellos zu einer der schönsten Ausflüge der Besucher macht, vor allem die Paradis-, Orang, Mahmya und Giftun Insel oder Abu Minqar,  Shedwan und utopia Insel bei Safaga

Hurghada Ausflüge:

Hurghada Ägypten: Liegt etwa 205 km östlich vom Niltal die Besucher die Interesse für die alt ägyptische Kultur haben können auch direkt nach Luxor fahren ca 300 km 3 /4 Stunden erreicht man das Tal der Könige dort sind die berühmtesten Pharaonen begraben worden, Tempel der berühmtesten Königin im alten Ägypten Hatschepsut-, Luxor-, und Karnak-Tempel, wo die Säulen in der größten Säulensaal der ganzen Welt steht auch Obelisken, Statuen und gigantische Bauten gibt.

Hurghada Ausflüge nach Luxor:

Hurghada Ausflüge Kairo:

Hurghada Ägypten: Man kann von den bekanntesten Ferienorte der Hurghada Stadt,  El Gouna, Sahl Hasheesh, Soma Bay und Makadi Bay auch nach Kairo ein oder mehrere Tage fahren, schöne Zeiten in der Hauptstadt verbringen und viele Sehenswürdigkeiten anschauen z.b. im ägyptischen Museum die Schätze von Tutanchamun bestaunen, die Pyramiden von Gizeh und Sphinx besichtigen, Alt Kairo, wo jüdische, christliche und islamische Bauten genießen.

https://www.myegyptianguide.com/st_tour/kairo-1-tag/?

Hurghada Ausflüge Safari

Die Touristen in Hurghada können par Minuten mit Jeep-Safari oder mit Quad fahren einen schönen Nachmittag-Abenteuer in der endlosen Wüste verbringen, anstatt ihren Urlaub im Hotel oder am Strand zu verbringen, Natur der Wüste, Berge, Steine, Sahara und Himmel genießen, den Sand bei einer Fahrt durch die endlose Wüste erleben, durch die Wüste rasen, mehr über die traditionelle Lebensweise der Beduinen zu erfahren.

Ein Beduinendorf besuchen, die Fata Morgana bewundern, eine kolossale Düne zu erklimmen, zu dem beeindruckenden Wüstenterrarium, in dem Sie Schlangen und Skorpione bestaunen, einen aufregenden Wüstenritt auf den Rücken eines Kamels geniessen, den Sonnenuntergang von einem Berggipfel Beobachten, Sterne am funkelnden Nachthimmel betrachten und Planeten durch ein digitales Teleskop beobachten.